Warum ich Doula geworden bin

Durch meine eigenen Erlebnisse bei drei Geburten reifte der Wunsch, anderen Frauen bei ihren Geburten und vor allem bei der Realisierung ihrer Geburtswünsche zur Seite zu stehen.

Mein ursprünglicher Beruf als Krankenschwester und Hebamme war dafür eine gute Basis. So absolvierte ich die Ausbildung zur Doula und bin heute in meinem Traumberuf tätig.

Ich begleite dich und deinen Partner vor, während und nach der Geburt und sorge dafür, dass deine Wünsche für die Geburt respektiert werden. Weiterlesen.

Wären die mit einer Doula erzielten Ergebnisse mit einem Medikament oder einem neuen Apparat zu erreichen, dann gäbe es eine ungeheure Nachfrage nach dieser Neuerung, aber leider entspricht die Doula noch nicht der medizinischen Lehrmeinung.

(John H. Kennell)

Willkommen bei deiner Doula im Raum Hamburg

Gerade Erstgebärende haben rund um die Geburt oft viele Fragen, Sorgen und Konflikte. Früher gab es die Dorfgemeinschaft, in der die Menschen eng zusammenlebten. Wenn eine Frau schwanger war, konnte sie auf die Erfahrungen anderer Frauen zurückgreifen, die schon geboren hatten.

Heute, in der Anonymität der Großstadt, steht eine solcher Quelle der Erfahrung und der Kraft nicht mehr zur Verfügung. Krankenhäuser und Gynäkologen bieten zwar ausgezeichnete medizinische Betreuung, aber das Seelische bleibt aus organisatorischen und wirtschaftlichen Zwängen oft auf der Strecke.

Mit deiner Doula kannst du in vertrauter Umgebung alle Wünsche, Sorgen und Gedanken zu Schwangerschaft und Geburt besprechen. Sie hilft dir bei der Vorbereitung auf die Geburt, und sie hilft dir, deine Vorstellungen und Wünsche für die Geburt durchzusetzen.

Wichtig: Eine Doula ist keine Hebamme.  Sie entbindet nicht das Kind, und sie macht keine medizinischen Untersuchungen. Sie kennt aber die Vorgänge und kann dich zum Beispiel im Hinblick auf die passende Klinik und die richtige Hebamme beraten.

Mehr über den Beruf der Doula

Mehr über mich, Doula Kerstin